Defibrillatoren Standorte - Wiederbelebungsgeräte


Defibrillator


Im Kanton Nidwalden wurden an verschiedenen Standorten öffentlich zugängliche Defibrillatoren installiert. Die automatisierten externen Geräte sind ausserhalb der Gebäude in Boxen (Automated External- Defibrillator-Wall-Cases) befestigt, so dass jedermann im Notfall auf ein Gerät zugreifen kann. Defibrillatoren sind nach Eintritt eines Herzstillstandes die einzige Möglichkeit, ein Menschenleben zu retten.

Standorte der Defibrillatoren
  • Oberdorf - Schulhaus, rechts beim Treppenaufgang zum Haupteingang
  • Oberdorf - Zentrum Bevölkerungsschutz
  • Oberdorf - Lehrgebäude bei der Kaserne
  • Stans - Bahnhofplatz 3, Kantonseingang zum Postgebäude
  • Stans - Stansstaderstrasse 54, Eingang zum Staatsarchiv
  • Stans - Engelbergerstrasse 34, Haupteingang
  • Stans - Winkelriedhostatt, im Zentrum des Sportplatzes des Kollegiums St. Fidelis
  • Stans - Kreuzstrasse 2, Haupteingang
  • Stans - Am Bergli 41, JOB VISION OW/NW

Das Notfallmanagement für Ersthelfer, bei Personen die nicht weckbar sind, gilt der Basic Life Support (BSL), der auf folgenden Merkbuchstaben aufgebaut ist:

A = für Atemwege freimachen
B = für Beatmung
C = für Circulation
D = für Defibrillation

Mit Defibrillatoren Leben retten

Bei einem Herzstillstand eines erwachsenen Menschen flimmert das Herz bis zu zehn Minuten lang. Sie brauchen keine Angst zu haben, einem Menschen einen Stromstoss zu verpassen, der diesen tatsächlich benötigt. Die Geräte erkennen zweifelsfrei eine lebensbedrohliche schnelle Herzschlagfolge und geben nur in diesem Fall den Stromstoss frei. In allen anderen Fällen bleibt das Drücken der Schocktaste ohne Folge!

Behandlung eines Herz-Kreislauf-Stilldandes mit einer Defibrillation
Wenn Sie bei der betroffenen Person kein Bewusstsein und keine normale Atmung feststellen, gilt es sofort zu reagieren. Zuerst den Notruf 144 absetzen, danach den Bruskorb frei machen und mit der Herzdruckmasage beginnen. Dann sofort den Defibrillator holen bzw. holen lassen um die Erstbehandlung ohne Unterbrechung fortsetzen zu können. Sobal der Defibrillator bereit steht, das Gerät einschalten und den akustischen Sprechanleitungen folgen.
Die Elektrodenpackung öffen und die Klebeelektroden auf den Oberkörpfer heften. Der Defibrillator springt sofort selbständig in den Analysemodus, um den Herzrhythmus zu messen. Handelt es sich tatsächlich um ein Kammerflimmern, lädt sich das Gerät automatisch auf und Sie können mit nur einem Tastendruck die Defibrillation auslösen.
  • Fassen Sie den Betroffenen während der Stromabgabe nicht an und halten Sie genügend Abstand.
  • Für die Ersthelfer sind die Geräte so konstruiert, dass selbst bei Stomabgabe auf feuchter Unterlage, wie Regen oder Schnee, keine Gefahr für den Helfer ausgeht.
  • Herzschrittmacher sind durch technische Einrichtungen gegen Schäden durch Defibrillation geschützt. 

zur Übersicht


Gedruckt am 13.07.2020 12:53:20