Finanzkennzahlen der Politischen Gemeinde und Schulgemeinde


Zahlen für das Jahr 2017

Selbstfinanzierungsgrad   
Selbstfinanzierungsgrad 
in %
78.94
Diese Kennzahl gibt an, welchen Anteil ihrer Nettoinvestitionen eine öffentliche Körperschaft aus eigenen Mitteln finanzieren kann.
Richtwerte:
  • Hochkonjunktur = über 100%
  • Normalfall = 80% - 100%
  • Abschwung = 50% - 80%

 

Selbstfinanzierungsanteil   
Selbstfinanzierungsanteil in %
15.05
Diese Kennzahl gibt an, welchen Anteil des Ertrages die öffentliche Körperschaft zur Finanzierung
ihrer Investitionen aufwenden kann.
Richtwerte:
  • über 20% = gut
  • 10% - 20% = mittel
  • unter 10% = schlecht

 

 

Zinsbelastungsanteil  
Zinsbelastungsanteil in %
-0.01
Die Grösse sagt aus, welcher Anteil des „verfügbaren Einkommens“ (Gemeindesteuern, Finanzausgleich) durch den Zinsaufwand gebunden ist. Je tiefer der Wert, desto grösser der Handlungsspielraum.
Richtwerte:
  • 0% - 4% = gut
  • 4% - 9% = genügend
  • 10% und mehr = schlecht

 

 

Kapitaldienstanteil  
Kapitaldienstanteil in %
9.49
Dieser Wert zeigt die Belastung der Körperschaft durch Kapitalkosten auf. Die Kennzahl gibt an, wie stark der Laufende Ertrag durch Zinsen und Abschreibungen (=Kapitaldienst) belastet ist.
Richtwerte:
  • bis 5% = geringe Belastung
  • 5% - 15% = tragbare Belastung
  • über 15% = hohe Belastung

 

 

Verschuldungsgrad  
Verschuldungsgrad in %
-28.07
Der Verschuldungsgrad (Nettoverschuldungsquotient) zeigt auf, welcher Anteil der Fiskalerträge erforderlich wäre, um die Nettoschuld abzutragen.
Richtwerte:
  • unter 100% = gut
  • 100% - 150% = genügend
  • über 150% = schlecht

 

 

Nettoschuld pro Einwohner
Nettoschuld pro Einwohner in CHF
-492.00
Dieser Wert errechnet sich aus der Differenz zwischen Fremdkapital und Finanzvermögen. Resultiert ein Minusbetrag, handelt es sich um ein Nettovermögen.

 

 

 Steuerkraft  
Steuerkraft in CHF
1'663.00
Die Steuerkraft pro Einwohner errechnet sich aus den einfachen Steuern der juristischen und natürlichen Personen. Je höher die Steuerkraft, desto besser ist die Finanzkraft einer Gemeinde.

 


Gedruckt am 17.10.2018 06:52:12